Verletzung des Erbrechts?

Landtag lehnt Petition von Göring-Tochter ab

+
Der Bayerische Landtag lehnte eine Petition der Göring-Tochter Edda Göring ab.

München - Edda Göring, Tochter des NS-Kriegsverbrechers Hermann Göring, ist mit einer Petition im Bayerischen Landtag und der Forderung nach „notdürftigem Unterhalt“ durch den Freistaat gescheitert.

Der Rechtsausschuss lehnte es am Donnerstag einstimmig ab, die Einziehung des Göring-Vermögens im Jahr 1948 als rechtswidrig zu bezeichnen. Edda Göring hatte in ihrer Petition eine „entschädigungslose Einziehung“ beklagt und eine Verletzung ihres Erbrechts geltend gemacht. Sie sei grundrechtswidrig enteignet worden. Der Landtag folgte dieser Argumentation wie erwartet nicht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare