Landwirtschaftlicher Unfall

In Güllegrube gestürzt

Neukirchen beim Heiligen Blut - Die Güllegrube auf dem unbewohnten Nachbargrundstück ist einem Bauern aus der Oberpfalz fast zum Verhängnis geworden. Der 61-Jährige stürzte am Dienstag durch einen morschen Schachtdeckel in die Grube und schrie um Hilfe.

Der 61-Jährige stürzte am Dienstag durch einen morschen Schachtdeckel in die mehrere Meter tiefe sowie mit eiskaltem Wasser und etwas Gülle gefüllte Grube, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte.

Da der Landwirt aus Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) in der Grube nicht stehen konnte, war er zu einem Rohrablass geschwommen und hatte sich dort festgehalten. Andere Nachbarn hörten schließlich die Hilferufe und alarmierten die Feuerwehr. Der 61-Jährige wurde mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare