A3: Laster und Wohnwagen krachen ineinander

Bessenbach - Zwei Laster und ein Wohnwagengespann sind in der Nacht zum Donnerstag auf der A3 ineinandergekracht. Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden.

Zwei Laster und ein Wohnwagengespann sind in der Nacht zum Donnerstag bei einem Unfall auf der Autobahn 3 bei Bessenbach (Kreis Aschaffenburg) ineinandergekracht. Ein Baustellenabschnitt auf der A3 musste für die aufwendige Bergung stundenlang gesperrt werden, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Die beiden Lastwagenfahrer wurden leicht verletzt, außerdem kam ein 10-jähriger Junge vorsorglich ins Krankenhaus. Der Sachschaden wurde auf etwa 100 000 Euro geschätzt.

Ein 40 Tonnen schwerer Sattelzug durchbrach gegen Mitternacht aus ungeklärter Ursache die Mittelleitplanke. Auf der Gegenfahrbahn stieß er mit dem Auto einer vierköpfigen Familie und ihrem angehängten Wohnwagen zusammen. Danach krachte ebenfalls auf der Gegenfahrbahn noch ein anderer Sattelzug mit dem querstehenden Laster zusammen. Bei dem Unfall gab es keine Schwerverletzten - das hätten wohl “tieffliegende Schutzengel“ verhindert, so ein Polizeisprecher.

Weil der Laster, der den Unfall verursacht hatte, Diesel verlor, musste die Fahrbahn gründlich gereinigt werden. Die ineinander verkeilten Fahrzeuge wurden von den Rettungskräfte mit schwerem Gerät geborgen, unter anderem kam ein Bagger zum Einsatz. Die A3 musste laut Polizei zwischen den Anschlussstellen Weibersbrunn und Bessenbach in beiden Richtungen zunächst voll gesperrt werden. Nach gut vier Stunden war zumindest die Fahrtrichtung Frankfurt/Main wieder einspurig befahrbar. Die Sperrung Richtung Nürnberg dauerte am Donnerstagmorgen noch an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare