Laute Musik wird jungem Mann zum Verhängnis

Würzburg - Zu laute Musik ist einem jungen Mann zum Verhängnis geworden. Der 20-Jährige hatte eine Nachbarin, die ihn zur Rede stellte, massivst beleidigt. Als die Polizei kam, machten die Beamten eine interessante Endeckung.

Als die Frau die Polizei verständigte, stellte sich nach Angaben der Beamten vom Sonntag heraus, dass der junge Mann am Freitag eine 18-monatige Haftstrafe hätte antreten sollen. In seiner Wohnung fanden die Beamten Betäubungsmittel und mehrere aufgebrochene Vorhängeschlösser. Eines davon führte zu einem Kelleraufbruch. Die Polizei brachte den 20-Jährigen am Samstag mit eintägiger Verspätung doch noch ins Gefängnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare