Grausige Entdeckung in München

Schädelknochen Schließfach gefunden

München - Einen grausigen Fund haben Bahn-Mitarbeiter in München gemacht - in einem Schließfach entdeckten sie eine Tüte mit Knochen.

Darunter befand sich auch ein Teil eines Schädels, berichtete eine Polizeisprecherin am Freitagabend und bestätigte damit einen Bericht der Online-Ausgabe der „Süddeutschen Zeitung“. Die Knochen würden nun im Institut für Rechtsmedizin untersucht. Die Hintergründe des Fundes waren zunächst völlig unklar. Weil die Mietzeit des Schließfachs um mehrere Tage überschritten war, hatten Mitarbeiter das Fach am Donnerstag geöffnet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Pocking - Mehr als 20 Hundewelpen in zu engen Kisten oder ohne Impfpapiere hat die Polizei bei Pocking (Landkreis Passau) entdeckt.
Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Todes-Drama im Zug: Infiziert nach Erster Hilfe?

Rückersdorf - Als sie einen Fahrgast in einer Regionalbahn wiederbeleben wollten, haben sich Helfer womöglich mit einer Infektionskrankheit …
Todes-Drama im Zug: Infiziert nach Erster Hilfe?

Kommentare