Leerer Handy-Akku löst Suchaktion im aus

Neureichenau - Ein vermisster 81-jähriger Wanderer hat am Samstag deutsche, österreichische und tschechische Rettungskräfte auf Trab gehalten.

Wie die Polizei mitteilte, war der Rentner mit einer Wandergruppe aus dem Landkreis Passau im Grenzgebiet zu Österreich und Tschechien unterwegs. Als jemand aus der Gruppe das Fehlen des Mannes bemerkte, verständigte man vorsichtshalber die Polizei. An der grenzüberschreitenden Suche waren Polizisten, Feuerwehren, Bergretter und Polizeihubschrauber aus drei Ländern beteiligt. Gegen 21.00 Uhr meldete sich der Vermisste von zu Hause.

Laut Polizei hatte der 81-Jährige den Anschluss an die Gruppe verloren und war mit dem Zug zurückgefahren. Wegen eines leeren Handy-Akkus habe er bedauerlicherweise niemandem Bescheid sagen können.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare