Lehrer fordern Rücknahme von Nullrunde

+
Klaus Wenzel, der Präsident des BLLV, forderte die Rücknahme der Nullrunde um den Beruf des Lehrers attraktiver zu gestalten.

Würzburg - Bayerns Lehrer haben angesichts üppiger Steuereinnahmen eine Rücknahme der Nullrunde und ein Ende der Wiederbesetzungssperre verlangt.

"Das schreckt nicht nur ab und ist alles andere als eine Ermunterung, den Lehrerberuf zu ergreifen“, kritisierte der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, am Donnerstag in Würzburg. “Bildung verliert so an Wert und an Wertschätzung.“

Zum Auftakt der Landesdelegiertenversammlung des BLLV in Würzburg am Donnerstag verabschiedeten mehr als 500 Teilnehmer einstimmig eine Resolution mit dem Titel “Steuereinnahmen sprudeln - weg mit der Nullrunde!“ Zur Ader gelassen würden vor allem die Beamten - also auch etwa 100 000 Lehrkräfte.

Besonders hart treffe es die jungen Pädagogen: Ihr ohnehin spärliches Gehalt werde noch einmal um etwa 250 Euro gekürzt. “Lust auf ein Lehramtsstudium macht das nicht“, sagte Wenzel laut Mitteilung. An vielen Schulen sei die Lage angesichts von Personalmangel und steigenden Aufgaben sehr angespannt. “Viele Kolleginnen und Kollegen, die sich weit über ihr Pflichtmaß hinaus engagieren und auch gesundheitlich an ihre Grenzen gehen, um ihren Schülern trotz aller Widrigkeiten beste Lern- und Förderbedingungen zu verschaffen, fühlen sich ausgenutzt.“

Bei der dreitägigen Versammlung unter dem Motto “Aufbrechen! Bildung im 21. Jahrhundert“ wollen die 500 Delegierten aus ganz Bayern die Richtlinien der Verbandspolitik für die nächsten vier Jahre festlegen und einen Präsidenten wählen. Amtsinhaber Wenzel stellt sich dabei am Freitagnachmittag zur Wiederwahl. Erwartet wird zu dem Treffen unter anderem auch Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU).

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare