In Nürnberg

Leichenfund in Haus: Polizei vermutet Gewaltverbrechen

Nürnberg - Ein Mann ist in Nürnberg offenbar Opfer eines tödlichen Gewaltverbrechens geworden. Rettungskräfte seien am Mittwochabend über eine schwer verletzte Person in einem Haus im Stadtteil Steinbühl informiert worden, teilte die Polizei mit.

Sie konnten jedoch nur noch den Tod des nicht näher identifizierten Mannes feststellen. Aufgrund der Tatumstände und der Auffindesituation geht die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus.

Ein Mann, der sich tagsüber am Tatort aufgehalten hatte und nach dem Einsatz wieder dorthin zurückkehrte, wurde vorläufig festgenommen. Ob es sich dabei um den Täter handelt, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare