Allgäuer Alpen

Vermisster Kletterer tot gefunden

Oberstdorf - Die Leiche eines 49 Jahre alten Mannes ist am Donnerstag von Suchmannschaften in den Allgäuer Alpen gefunden worden. Dabei handelt es sich um einen vermissten Bergsteiger.

Der aus den Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm stammende Bergsteiger galt seit Sonntag als vermisst, wie die Polizei mitteilte. Der Mann war offenbar im Bereich Oberstdorf (Kreis Oberallgäu) vom Notabstieg auf dem Hindelanger Klettersteig rund 200 Meter in die Tiefe gestürzt.

Rettungsmannschaften fanden zunächst den Rucksack des 49-Jährigen an dem Notabstieg. Beim Versuch, den Rucksack vom Hubschrauber aus zu bergen, wehte er die Nordwand an den Wengenköpfen hinab. Bei einem erneuten Anflug fanden die Bergretter unterhalb des Notabstiegs die Leiche. Den Angaben zufolge war der Mann nach seinem Absturz sofort tot. Fremdverschulden schließen die Ermittler aus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare