Feuerwehrmann bei Löscharbeiten verletzt

Leutershausen/Nürnberg - Bei Löscharbeiten in einem Holzverarbeitungsbetrieb in Leutershausen (Landkreis Ansbach) ist am Dienstag ein Feuerwehrmann verletzt worden.

In der Absauganlage sei ein Schwelbrand ausgebrochen, teilte die Polizei in Nürnberg mit. Das Feuer erfasste auch einen Bunker für Sägespäne. Der Feuerwehrmann kletterte auf das 15 Meter hohe Gebäude; als er oben die Tür öffnete, kam es zu einer Verpuffung und er wurde in die Tiefe geschleudert. Er verhakte sich jedoch mit der Ausrüstung an der Leiter und verhinderte einen schlimmeren Sturz. Er erlitt Prellungen und eine Handverletzung. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare