Zug liegengeblieben

380 Menschen aus ICE aus München evakuiert

Breitengüßbach - Wegen eines technischen Defekts am Triebzug ist am Samstag im oberfränkischen Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) ein ICE liegengeblieben.

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte, mussten 380 Reisende den Zug verlassen. Gefährdet wurde dabei niemand. Der Zug war von München nach Berlin unterwegs, als gegen 14 Uhr kurz vor dem Bahnhof Breitengüßbach die Störung auftrat und der ICE halten musste. Nach einer dreiviertel Stunde wurde der Zug in den Bahnhof vorgezogen. Die Reisenden konnten ihre Fahrt nach knapp drei Stunden mit einem nachfolgenden Zug oder einem Ersatzzug fortsetzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare