Polizei ermittelt

Lokführer mit Laserpointer geblendet und am Auge verletzt

Langweid - In Schwaben hat ein Unbekannter einen Lokführer mit einem Laserpointer geblendet und dadurch erheblich verletzt.

Wie die Bundespolizei am Freitag berichtete, könnte der Bahnmitarbeiter durch die Attacke bleibende Schäden am Auge davontragen. Bereits Mitte Januar soll auf den Lokführer des Regionalexpresses Augsburg-Donauwörth in der Ortschaft Langweid gezielt worden sein. Der grüne Laserstrahl ist nach Angaben des Opfers vermutlich aus einem Hochhaus neben der Bahnlinie gekommen. Die Ermittler hoffen nun darauf, dass sich Zeugen aus der Ortschaft melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare