Bayern besonders betroffen

Lokführer-Streik bei der Vogtlandbahn

+
Bei der Vogtlandbahn streiken am Mittwochmorgen Lokführer und Zugbegleiter.

München - Die Lokführer und Zugbegleiter der Vogtlandbahn sind am Mittwochmorgen in einen Ausstand getreten. Betroffen sind vor allem Strecken in Bayern.

Die Züge sollen von 4.30 bis 11.00 Uhr bestreikt werden, wie die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am Morgen in Frankfurt am Main mitteilte. „Betroffen sind vor allem Strecken in Sachsen und Bayern“, sagte Frank Nachtigall von der GDL. „Wir rechnen damit, dass viele Züge ausfallen.“

In Bayern sind dem Sprecher zufolge die Alex-Züge von dem Streik betroffen. Die Strecken von München über Kempten nach Lindau und Oberstdorf ebenso wie die Strecken zwischen München, Landshut, Regensburg, Weiden und Hof. Auch bei der Oberpfalz-Linie zwischen Regensburg und Marktredwitz sind Zugausfälle möglich.

Hintergrund sind die festgefahrenen Tarifverhandlungen zwischen der GDL und der Vogtlandbahn GmbH (VBG). „Wir haben den Verdacht, dass die VBG eine Hinhaltetaktik verfolgt. Wir wollen uns nicht veralbern lassen“, sagte Nachtigall weiter.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare