Schlimmer Arbeitsunfall: Männer aus Baggerschaufel gestürzt

+
Aus einer derartigen Baggerschaufel stürzten die Männer.

Thannhausen/Kempten - In einer Baggerschaufel wollte ein Arbeiter seine Kollegen in die Höhe befördern, doch die Schaufel kippte. Folge: Die Männer stürzten aus 5 Metern Höhe zu Boden.

Weil einer ihrer Kollegen ersten Ermittlungen zufolge versehentlich einen Schalter berührte, sind drei Männer bei einem schweren Arbeitsunfall in Thannhausen (Landkreis Günzburg) verletzt worden. Wie die Polizei in Kempten am Donnerstag mitteilte, wollte ein 54 Jahre alter Arbeiter drei Kollegen am Mittwoch für Arbeiten an einem Förderband mit der Schaufel seines Radladers in die Höhe befördern.

Wahrscheinlich sei er dann aus Versehen an einen Hebel gekommen - und die Schaufel kippte nach unten. Zwei der Männer stürzten aus etwa fünf Metern Höhe zu Boden - einer von ihnen kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Der dritte Arbeiter wurde zwischen Schaufel und Förderband eingeklemmt. Gegen den 54-Jährigen ermittelt die Polizei nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare