Main-Pegel sinkt ab, Schifffahrt legt wieder los

+
Nach dem Hochwasser können die Frachter auf den Flüssen langsam wieder Fahrt aufnehmen.

Schweinfurt - Mit den allmählich fallenden Wasserständen auf dem Main nimmt auch die Schifffahrt wieder langsam Fahrt auf. Zuvor standen unzählige Schiffe in der Warteschleife.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Schweinfurt-Aschaffenburg erwartete am Mittwoch noch für den Nachmittag die Freigabe des Abschnitts ab Bamberg. Am Vormittag warteten noch mehr als 50 Schiffe auf dem Main auf ihre Weiterfahrt.

Seit dem Wochenende zeigen die Pegel wegen der starken Niederschläge und des Tauwetters den höchsten Schifffahrtswasserstand an - damit ist der Verkehr auf dem Main verboten. Sachgebietsleiter Helko Fröhner vom Wasser- und Schifffahrtsamt schätzte, dass spätestens am Freitag der Main in Unterfranken wieder gänzlich für die Schiffe freigegeben sein wird.

Auch auf der Donau entspannt sich die Hochwasserlage langsam. Wie der Hochwassernachrichtendienst mitteilte, laufen die Hochwasserwellen langsam ab, die Wasserstände stagnieren oder sinken überall. Der Deutsche Wetterdienst sagte für die kommenden Tage keine nennenswerten Niederschläge mehr voraus.

lby

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare