Mann fährt zehn Jahre ohne Führerschein

Nürnberg - Zehn Jahre lang ist er ohne Führerschein gefahren, jetzt erst erwischte ihn die Polizei. Ein 30-Jähriger ohne Lappen ging den Beamten in Nürnberg ins Netz, weil er bei Rot über eine Ampel fuhr.

Aufgefallen ist der 30-Jährige der Nürnberger Polizei am Mittwoch, weil er bei Rot über eine Ampel gefahren ist, Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Deshalb wollten die Beamten dem Mann den Führerschein vorübergehend abnehmen - doch der Mann hatte gar keinen.

Er fahre schon seit mehr als zehn Jahren Auto, habe sich aber bisher noch nicht um die Führerscheinprüfung gekümmert, räumte der Rotlichtsünder ein. Er musste seinen Wagen daraufhin stehenlassen und den Heimweg zu Fuß antreten.

Der 30-Jährige bekommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen Missachtung des Rotlichts.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare