Er lag mehrere Stunden im Wasser

Mann (41) stürzt in Bach und ertrinkt

Memmingen - Leblos hat ein Passant einen 41-Jährigen in einem Bach gefunden. Der Mann war wohl betrunken ins Wasser gestürzt und im seichten Wasser ertrunken. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Ein 41 Jahre alter Mann ist in Memmingen betrunken in einen Bach gestürzt und ertrunken. Wie die Polizei am Montag mitteilte, fand ein Nachbar den leblosen Mann am Freitagmorgen. Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen - und fanden zudem heraus, dass er schon mehrere Stunden tot in dem Bach gelegen hatte. Nach einer Obduktion steht nun sicher fest, dass der Mann ertrunken ist. Auch der Alkohol in seinem Blut sei bei der Obduktion festgestellt worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus: Der 41-Jährige sei offensichtlich am Donnerstagabend eine Böschung hinabgestürzt und im flachen Wasser liegen geblieben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare