Er lag mehrere Stunden im Wasser

Mann (41) stürzt in Bach und ertrinkt

Memmingen - Leblos hat ein Passant einen 41-Jährigen in einem Bach gefunden. Der Mann war wohl betrunken ins Wasser gestürzt und im seichten Wasser ertrunken. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Ein 41 Jahre alter Mann ist in Memmingen betrunken in einen Bach gestürzt und ertrunken. Wie die Polizei am Montag mitteilte, fand ein Nachbar den leblosen Mann am Freitagmorgen. Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen - und fanden zudem heraus, dass er schon mehrere Stunden tot in dem Bach gelegen hatte. Nach einer Obduktion steht nun sicher fest, dass der Mann ertrunken ist. Auch der Alkohol in seinem Blut sei bei der Obduktion festgestellt worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus: Der 41-Jährige sei offensichtlich am Donnerstagabend eine Böschung hinabgestürzt und im flachen Wasser liegen geblieben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Rottach-Egern - Zwei Menschen sind bei einem Familiendrama in Rottach-Egern am Tegernsee ums Leben gekommen. Die Obduktion der Leichen hat jetzt den …
Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

München - Vergiftete Koran-CDs in Briefkästen: Das ist die neueste, aber längst nicht die einzige Falschmeldung, die in München und Umland kursiert. …
Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Straubing - Vor einer Woche brannte das historische Straubinger Rathaus. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse, wie es zu dem Feuer gekommen sein könnte.
Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Kommentare