Mann aus brennendem Bauernhof gerettet

Geisenfeld - Glück im Unglück hatte ein 48-jähriger Bewohner beim Brand eines alten Bauernhofes im oberbayerischen Geisenfeld (Kreis Pfaffenhofen a.d.Ilm). Er wurde von einem Autofahrer rechtzeitig geweckt.

Ein Autofahrer hatte das Feuer in der Nacht zum Sonntag bemerkt und den Bewohner des Hauses geweckt. Wie die Polizei in Ingolstadt mitteilte, konnte der 48-Jährige noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem brennenden Hof fliehen. Sowohl das Wohnhaus als auch der Stadel des alten Anwesens brannten komplett aus. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 100 000 Euro. Die Brandursache war bislang unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare