Raucher gerät zwischen ICE und Bahnsteig - tot

Passau/Straubing - Tödlicher Unfall am Hauptbahnhof in Passau: Beim Versuch, seinen ICE nach einer Raucherpause wieder zu erwischen, ist ein 52-Jähriger zwischen Zug und Bahnsteig geraten. Der Mann wurde getötet. 

Ein 52-Jähriger ist am Mittwochabend am Hauptbahnhof in Passau von einem anfahrenden ICE überrollt und dabei tödlich verletzt worden. Wie die Polizei in Straubing am Donnerstag mitteilte, rannte der Mann an einem Gleis neben dem Zug her und versuchte, eine Tür zu öffnen. Nach rund zehn Metern geriet der Bielefelder zwischen Bahnsteig und Zug. Er wurde überrollt und sofort getötet.

Der ICE fuhr bis nach Linz weiter, wo der Vorfall bemerkt wurde. Der 52-Jährige hatte bei einem Zwischenstopp die Weiterfahrt des ICE von Frankfurt am Main nach Wien verpasst.

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare