47-Jähriger tötet seinen Bruder im Elternhaus

Tiefenbach - Bei einem gewalttätigen Streit hat ein 47-Jähriger am Samstag in Tiefenbach im Landkreis Cham seinen Bruder (44) im Elternhaus getötet. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Dies teilte die Polizei in Regensburg am Sonntag mit. Nach ersten Ermittlungen waren am Samstag insgesamt drei Brüder im Alter von 44 bis 52 Jahren auf dem elterlichen Anwesen in Streit geraten.

Dabei verletzte der 47-Jährige seinen jüngeren Bruder mit einem Messer lebensgefährlich am Oberschenkel. Er starb trotz versuchter Wiederbelebung noch am Tatort.

Der mutmaßliche Täter ließ sich laut Polizei widerstandslos festnehmen und gestand die Tat. Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei in Regensburg ermitteln die Hintergründe, der Grund des Streits war zunächst unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion