Mann gibt Führerschein ab - und fährt betrunken heim

Melkendorf/Bamberg - Ein 44-Jähriger hat am Freitag seinen Führerschein abgegeben und ist anschließend betrunken nach Hause gefahren. Dort erwartete ihn bereits eine Überaschung.

Sein Fahrverbot hat einen Mann in Oberfranken völlig kaltgelassen. Nach Mitteilung der Polizei händigte der 44-Jährige seinen Führerschein am Freitag in der Dienststelle in Bamberg aus, setzte sich in sein Auto und fuhr ungeniert zurück zu seinem Zuhause in Melkendorf (Kreis Bamberg). Dort erwartete den Mann bereits eine Polizeistreife, die ihn einem Alkoholtest unterzog. Ergebnis: Der führerscheinlose Fahrer war betrunken. Warum der Mann seinen Führerschein abgeben musste, wurde zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © Haag (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathauschef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare