Mann greift Polizisten in Zug an: drei Verletzte

Ulm/München - Ein 31 Jahre alter Mann hat in einem Zug zwischen Ulm und München drei Polizisten angegriffen und verletzt.

Der Mann hatte am Dienstagabend dem Schaffner kein gültiges Ticket zeigen können. Auch seinen Ausweis wollte er nicht zeigen. Daraufhin rief der Schaffner die Polizei, wie ein Sprecher am Mittwoch sagte. Der 31-Jährige habe die Polizisten unvermittelt angegriffen, einem Beamten eine tiefe Bisswunde im Arm zugefügt und die beiden anderen mit Faustschlägen und Tritten traktiert. Er wurde festgenommen und am Münchner Hauptbahnhof der Bundespolizei übergeben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare