Mann kollidiert beinahe mit riesiger Teekanne

Selb - Ein 26 Jahre alter Autofahrer war am Samstag bei Nebel vermutlich zu schnell unterwegs. Um ein Haar hätte er deshlab fast eine drei Meter hohe Teekanne gerammt. Ein riskantes Manöver rettete ihn.

Ein Autofahrer ist über den Hügel eines Kreisverkehrs gefahren und wäre dort fast mit einer drei Meter hohen Teekanne kollidiert. Wie die Polizei in Selb (Kreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) am Samstag mitteilte, war der 26-Jährige am Freitag vermutlich zu schnell unterwegs und hatte im Nebel den Kreisverkehr übersehen. Nach seinem riskanten Manöver fuhr der Mann nach 50 Metern in einen Graben, er blieb jedoch unverletzt. Die riesige Teekanne schmückt seit einem Porzellanfest den Hügel des Kreisverkehrs in Selb. Die Stadt ist für ihr Porzellan bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare