35-Jähriger kündigte Straftat an

Mann löst Polizei-Großeinsatz aus und schläft ein

Monheim - Am Dienstagnachmittag hat ein Mann aus Monheim seinem Nachbarn von einer bevorstehenden Straftat erzählt - und ist dann eingeschlafen.

Im Schlaf ist ein 35 Jahre alter Mann festgenommen worden, nachdem er zuvor im schwäbischen Monheim einen Polizeieinsatz ausgelöst hatte. Der Mann hatte am Dienstag einen Nachbarn über eine angeblich drohende Schießerei informiert und sich danach in seiner Wohnung verschanzt.

Sofort rückte die Polizei an und riegelte das Gelände ab. Nachdem alle Versuche, mit dem 35-Jährigen in Kontakt zu treten, über Stunden hinweg ohne Erfolg blieben, schritten die Spezialkräfte schließlich zur Tat. Sie öffneten die Wohnungstür - und fanden den Mann schlafend vor. Er wurde laut Polizei widerstandslos festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare