47-Jähriger muss in die Psychiatrie

Mann missbrauchte seine Nichten: Sechseinhalb Jahre Haft

+
Der 47-Jährige Niederbayer hat gestanden, seine Nichten missbraucht zu haben. Er muss sechseinhalb Jahre ins Gefängnis.

Passau - Ein 47-jähriger Niederbayer hat gestanden, seine beiden Nichten und seinen Großneffen missbraucht zu haben. Das Gericht verurteilte ihn nun zu sechseinhalb Jahren Haft.

Peter B. hat nicht aus seiner Vergangenheit gelernt: Bereits 1998 war der Niederbayer wegen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden. Nun stand er erneut vor Gericht, weil er sich an seinen beiden Nichten und seinem Großneffen vergangen hat. Die Taten muss der 47-Jährige mit sechseinhalb Jahren Haft büßen. Zudem ordnete das Landgericht Passau in seinem Urteil am Donnerstag die Unterbringung des Mannes in der Psychiatrie an. Der Angeklagte hatte die Vorwürfe zum Prozessauftakt eingeräumt.

Obwohl B. bereits 1998 wegen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden war, hatten zwei seiner Schwestern erlaubt, dass deren Töchter bei dem Onkel übernachten durften. Nachts war es dann es zu den Übergriffen gekommen. Die Mädchen waren zu Beginn der Taten 2001 neun Jahre alt. dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs bleibt in Untersuchungshaft

Regensburg - Joachim Wolbergs, OB von Regensburg, bleibt vorerst weiter in Untersuchungshaft. Dem SPD-Politiker wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs bleibt in Untersuchungshaft

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare