Mann rutscht vor Zöllnern illegale Waffe aus der Hose

Lindau/Ulm - Mit einer illegalen Schusswaffe und einem Schlagstock im Auto sind zwei Männer aus Osteuropa am Bodensee vom Zoll erwischt worden.

Wie das Hauptzollamt Ulm am Donnerstag mitteilte, lag der Schlagstock in Form eines Baseballschlägers griffbereit neben dem Fahrersitz. Bei der Durchsuchung des Wagens am Dienstag fanden die Beamten Zigarettenpapier, wie es den Angaben zufolge häufig zum Marihuanakonsum verwendet wird. Als die Zöllner die Männer durchsuchten, rutschte einem der beiden eine Schusswaffe aus dem Hosenbein. Dabei handele es sich um eine Schreckschusspistole, die so manipuliert war, dass sie als scharfe Waffe einsetzbar gewesen wäre. Sie sei zudem geladen gewesen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und beschlagnahmten die Waffen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare