Mann steigt auf A3 aus und wird von Lkw erfasst - tot

Neuhaus am Inn - Ein Mann ist am Montagabend auf der Autobahn 3 bei Neuhaus am Inn (Kreis Passau) von einem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt worden.

Der 28 Jahre alte Lastwagenfahrer hatte auf dem Standstreifen gehalten und war ausgestiegen, um eine Kanne Kaffee aus einem Staufach zu holen, wie die Polizei in Passau am Dienstag mitteilte. Ein nachfolgender Lastwagenfahrer erkannte den dunkel gekleideten Mann zu spät und konnte nicht ausweichen. Der 28-Jährige wurde tödlich am Kopf verletzt.

Der 54 Jahre alte Fahrer des zweiten Lastwagens kam mit Kreislaufproblemen in ein Krankenhaus. Eine erste Einschätzung eines Gutachters hat nach Polizeiangaben ergeben, dass der Fahrer nicht auf die linke Fahrspur ausweichen konnte, weil dort ebenfalls Fahrzeuge unterwegs waren. Er habe den Unfall daher nicht vermeiden können. Die rechte Spur der A3 in Richtung Regensburg musste nach dem Unfall vorübergehend gesperrt werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare