Pkw übersehen

Mann stirbt bei Unfall seiner Schwiegertochter

Hirschau - Schreckliche Familientragödie bei einem Unfall in der Oberpfalz: Weil eine 44-jährige Frau einen fatalen Fehler beim Überholen machte, starb ihr Schwiegervater!

Die 44-jährige Autofahrerin war am Dienstag mit ihrem Schwiegervater auf der Staatsstraße bei Hirschau (Landkreis Amberg-Sulzbach) unterwegs, als sie laut Polizei zum Überholen eines Lastwagens ansetzte. Dabei übersah sie aus bislang ungeklärten Gründen einen entgegenkommenden Wagen eines 43-Jährigen. Bei der Kollision wurde der 77-jährige Schwiegervater so schwer verletzt, dass er wenig später im Krankenhaus verstarb.

Die Verursacherin sowie der 43-Jährige und dessen 28 Jahre alte Begleiterin im anderen Auto wurden schwer verletzt und wurden mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.

Die Staatsstraße war für die Dauer der Bergungsarbeiten mehrere Stunden lang gesperrt.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare