Schwere Verbrennungen

Mann stirbt nach Explosion in Werkstatt

Regen - Ein bei einer Explosion in Niederbayern schwer verletzter 53-jähriger Mann ist am Samstag gestorben. Das teilte die Polizei mit.

Der Mechaniker hatte sich schwere Verbrennungen zugezogen, als am Freitag bei Reinigungsarbeiten ein Dampfstrahler in einer Autowerkstatt in der Stadt Regen explodierte. Der 49-jährige Geschäftsinhaber, seine 47-jährige Ehefrau sowie ein 31-jähriger Kfz-Meister hatten leichte Verletzungen erlitten. Der schwer verletzte Mechaniker war mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach München gebracht worden.

Die Ermittlungen der Polizei zum genauen Hergang der Explosion dauerten am Samstag an. In der Werkstatt entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare