Zwei Festnahmen

Mann stirbt nach Prügelei in Regensburg

Regensburg - Nach einer Prügelei ist ein 52-jähriger Mann in einem Regensburger Krankenhaus gestorben - allerdings nicht an den Folgen der Schläge, sondern an Herzversagen.

„Laut vorläufigem Obduktionsergebnis war die körperliche Auseinandersetzung nicht todesursächlich“, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die beiden anderen Beteiligten der Auseinandersetzung, die nach dem Vorfall zunächst festgenommen worden waren, wurden deshalb wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen die Männer im Alter von 38 und 53 Jahren wird allerdings weiter wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Warum es am Samstagabend zu dem Streit vor einem Supermarkt kam und wie genau er ablief, stand zunächst nicht fest. Die Polizei bat Zeugen, sich zu melden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare