Mann tötet Frau und anschließend sich selbst

Rettenbach/Kempten - Ein 57-jähriger Rentner hat im schwäbischen Rettenbach (Landkreis Günzburg) die 51-jährige Lebensgefährtin seines Bruders und anschließend sich selbst erschossen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Kempten hatte der Mann am Samstagnachmittag den Garten seines nebenan wohnenden Bruders betreten. Er schoss dort auf die 51-Jährige und dann auf sich selbst. Die Verletzungen der beiden waren so schwer, dass Rettungsversuche vergeblich blieben.

Hintergrund der Bluttat ist vermutlich ein seit einiger Zeit andauernder Streit in der Familie, teilte die Polizei weiter mit. Worum es dabei ging, war aber zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare