47-Jähriger im Krankenhaus

Halt verloren: Höhlen-Wanderer verletzt sich schwer

+
Die Oswaldhöhle bei Muggendorf.

Wiesenttal - Bei einer Höhlen-Wanderung ist im oberfränkischen Wiesenttal ein 47 Jahre alter Mann schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war der Mann am Montag zusammen mit anderen Wanderern in der Oswaldhöhle unterwegs gewesen. Auf dem Weg zu einer benachbarten Höhle verlor der 47-Jährige plötzlich den Halt und stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Dabei erlitt er laut Polizei schwerste Kopfverletzungen. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare