Regensburg

Mann verschanzt sich und löst Polizei-Großeinsatz aus

Regensburg - Ein offensichtlich psychisch angeschlagener Mann hat am Mittwoch in Regensburg einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Eine Bekannte des 25-Jährigen hatte am Mittag Alarm geschlagen, da sie sich Sorgen um den Mann machte.

Als dem eintreffenden Rettungsdienst der Einlass verweigert wurde und es zudem Hinweise auf Waffen gab, rückte die Polizei neben zahlreichen Streifenbeamten auch mit Spezialkräften an.

Nach mehr als drei Stunden öffnete der 25-Jährige laut Polizei die Wohnungstür und ließ sich widerstandslos in Gewahrsam nehmen. Nun soll geprüft werden, ob der Mann, der sich „offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation“ befunden habe, in eine Fachklinik eingeliefert werden muss. In der Wohnung wurden eine Machete, mehrere Messer und eine Schreckschusspistole sichergestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare