Mann weist sich als deutscher Reichsbürger aus

+
Die Bundespolizei kontrolliert auch an Bahnhöfen.

Würzburg - Merkwürdige Fantasie bewies ein 25-Jähriger beim Basteln eines falschen Ausweis. Doch bei einer Kontrolle wurde ihm die zum Verhängnis. Die Polizisten staunten nicht schlecht.

Ein 25 Jahre alter Mann hat sich bei einer Polizeikontrolle mit einem selbst gemachten Personalausweis ausgewiesen - und zwar als Bürger des Deutschen Reichs. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, kontrollierten Beamten den Mann aus Berlin am Dienstag in einem Zug kurz vor Einfahrt in den Würzburger Hauptbahnhof.

Die meistgesuchten Naziverbrecher

Die meistgesuchten Nazi-Verbrecher

Die Polizisten staunten nicht schlecht, als sich der 25-Jährige als Reichsbürger ausgab. Es sei aber nicht verboten, sich einen sogenannten Fantasieausweis herzustellen. Erst, wenn man ein solches Dokument im Rechtsverkehr verwende, mache man sich strafbar. Der Mann musste den Beamten auch noch seinen echten Ausweis der Bundesrepublik Deutschland zeigen. Da gegen den 25-Jährigen nichts vorlag, konnte er anschließend seine Reise fortsetzen.

lby

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare