Qualm im Schulbus: Kinder verletzt

Markt Einersheim - Weil die Standheizung im Schulbus qualmte, erlitten 21 Kinder leichte Rauchverletzungen. Zwölf von ihnen mussten ins Krankenhaus.

21 Kinder haben in Markt Einersheim (Landkreis Kitzingen) wegen einer qualmenden Standheizung in einem Schulbus leichte Rauchverletzungen erlitten. Zwölf von ihnen wurden nach Angaben der Polizei zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Die Standheizung hatte am Freitagmorgen kurz vor 8 Uhr in dem mit 50 Kindern besetzten Schulbus zu qualmen begonnen. Die Kinder klagten anschließend in der Schule über Atemwegsprobleme, Schwindel und Übelkeit. Die Schulleitung alarmierte den Rettungsdienst. Wie es zu der Rauchentwicklung kommen konnte, ist noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare