Täter auf der Flucht

Maskierter überfällt Supermarkt und erbeutet mehrere tausend Euro

+
Am Donnerstag wurde ein Supermarkt in Bad Kissigen von einem bewaffneten Räuber überfallen. 

Bad Kissingen - Am Donnerstag wurde ein Supermarkt in Bad Kissigen von einem bewaffneten Räuber überfallen. Der Täter ist auf der Flucht.

Maskiert und mit einer Pistole bewaffnet ist ein Unbekannter im unterfränkischen Bad Kissingen am Donnerstagabend nach Ladenschluss in einen Supermarkt eingedrungen und hat dort von drei Angestellten mehrere tausend Euro gefordert. Eine 48-jährige Mitarbeiterin sowie deren 18 Jahre alter Kollege wurden von dem Fremden gefesselt, wie die Polizei berichtete, ein weiterer Angestellter wurde in einen Lagerraum gesperrt. Der Täter flüchtete unerkannt mit dem Bargeld. Die Mitarbeiter konnten sich gegenseitig befreien und riefen die Polizei. Der Räuber sei weiterhin auf der Flucht, teilten die Beamten am Karfreitag mit.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare