Massenunfall mit zehn Autos auf der A7

+
Bei einem Massenunfall mit etwa zehn Autos auf der Rhönautobahn A7 bei Schweinfurt sind sieben Menschen verletzt worden. Die A7 war in Richtung Norden auf der Strecke zwischen Würzburg und Fulda stundenlang komplett gesperrt.

Berlin - Bei einem Massenunfall mit etwa zehn Autos auf der Rhönautobahn A7 bei Schweinfurt sind sieben Menschen verletzt worden. Die A7 war in Richtung Norden auf der Strecke zwischen Würzburg und Fulda stundenlang komplett gesperrt.

Am frühen Abend war zwischen den Anschlussstellen Wasserlosen und Hammelburg zunächst ein Auto in Brand geraten. Es entstand dichter Rauch auf der Autobahn, so dass die nachfolgenden Autofahrer kaum noch etwas sehen konnten. So kam es zu etlichen Folgeunfällen, an denen nach Polizeidarstellung mindestens zehn Autos beteiligt waren. Nach ersten Erkenntnissen erlitten zwei Menschen schwere und fünf weitere leichtere Verletzungen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare