Mehr als 2000 Schulschwänzer im letzten Jahr

+
Nicht jedes Kind geht gerne zur Schule. In Bayern hat die Polizei im vergangenen Schuljahr mehr als 2000 Schulschwänzer aufgegriffen.

München - Bayerns Polizei fahndet weiterhin gezielt nach Schulschwänzern - und hat dabei viel Erfolg.

Im vergangenen Schuljahr haben die Ordnungshüter genau 2047 Schüler erwischt, die keine Lust auf Unterricht hatten. Damit ist die Zahl der Blaumacher nach Angaben des Innenministeriums leicht zurückgegangen, im Schuljahr 2009/2010 waren etwa 100 Schüler mehr erwischt worden. Die Beamten entdeckten die Buben und Mädchen oft an beliebten Jugendtreffpunkten. In den meisten Fällen hatten die Schulbehörden die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach den fehlenden Schülern gebeten. Das Ministerium kündigte am Freitag in München an, dass “die sehr erfolgreiche bayerische Schulschwänzerinitiative“ auch im gerade begonnenen neuen Schuljahr fortgesetzt werde.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare