Schreinerei brennt nieder: Großer Schaden

Königsberg/Würzburg - Ein Brand in einer Schreinerei hat am Montagabend für großen Schaden gesorgt. Nicht nur zahlreiche Maschinen fielen den Flammen zum Opfer. Das Feuer griff auch auf ein Wohnhaus über.

Bei einem Brand in einer Schreinerei und einem Wohnhaus in Unterfranken ist ein Schaden in Höhe von mehr als 750.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Das Feuer war am späten Montagabend in Königsberg (Kreis Haßberge) ausgebrochen.

 Die Schreinerei samt zahlreicher Maschinen wurde völlig zerstört, das Gebäude ist den Angaben zufolge einsturzgefährdet. Das angrenzende Wohnhaus trug Risse davon und ist nach Polizeiangaben vorerst nicht bewohnbar.

Kriminalpolizei ermittelt

Die Brandursache ist unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei gestalteten sich zunächst schwierig, weil die ausgebrannte Schreinerei dem Bericht zufolge zunächst nicht betreten werden kann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare