Mehrere Verletzte bei Hausbrand in Pfaffenhofen

+
Laut Feuerwehr hat ein Teelicht eine Tischdecke in Brand gesetzt und so den Hausbrand verursacht.

Pfaffenhofen - Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Pfaffenhofen sind in der Nacht zum Freitag vier Menschen verletzt worden.

Ein Teelicht hatte eine Tischdecke in Brand gesetzt, wie die Feuerwehr in Ingolstadt mitteilte. Als die 60-jährige Bewohnerin das Feuer entdeckte, hatte sich bereits so viel Rauch entwickelt, dass sie sofort aus ihrer Wohnung flüchtete, Nachbarn und schließlich auch die Feuerwehr alarmierte. Vier Menschen erlitten Rauchvergiftungen, darunter auch ein dreijähriges Kind. Die Wohnung der 60-Jährigen brannte völlig aus, weitere Wohnungen wurden unbewohnbar. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 200 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare