Mehrzahl der Täter bleibt bei Bewährung straffrei

München - Wenn Straftäter in Bayern auf Bewährung gesetzt werden, dann bleiben fast zwei Drittel der Verurteilten ohne neue Tat. Das teilte das Bayerische Landesamt für Statistik mit.

Fast zwei Drittel der Straftäter in Bayern beendet die Bewährungszeit ohne neue Straftat. Im Jahr 2012 seien 64,7 Prozent der Bewährungsaufsichten erfolgreich gewesen, teilte das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung am Dienstag in München mit. In 28,5 Prozent der Fälle sei die Bewährung hingegen widerrufen worden, berichtete das Amt, ohne jedoch Details zu den Gründen zu nennen. Fast sieben Prozent (6,8 Prozent) der Täter wurden erneut verurteilt.

Insgesamt waren in Bayern im vergangenen Jahr 20 273 Menschen der Bewährungshilfe unterstellt, das waren minimal (0,3 Prozent) mehr als im Vorjahr. Mehr als ein Fünftel der Täter (21,8 Prozent) war wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verurteilt worden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare