Menschenhändler (21) verhaftet

+

Rosenheim - Ein mutmaßlicher Menschenhändler ist der Bundespolizei am Wochenende ins Netz gegangen: Am Inntaldreieck wurde der 21-Jähriger verhaftet.

Der Rumäne wurde bei der Kontrolle eines Reisebusses aufgrund eines Haftbefehls aus seinem Heimatland verhaftet. Er soll demächst überstellt werden.

Bei einer Autokontrolle fassten Schleierfahnder außerdem auf der A8 bei Piding direkt vor Salzburg einen 63-Jährigen, der zur Verbüßung einer zweijährigen Gefängnisstrafe wegen bandenmäßigen Betrugs gesucht wurde. An derselben Stelle ging den Fahndern eine 34-Jährige ins Netz, die der Justizkasse noch 1000 Euro als Strafe für mehrfache Leistungserschleichung schuldig war.

lby

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare