Auto mit fünf Menschen fällt in Hafenbecken

Aschaffenburg/Würzburg - Ein mit fünf Menschen besetztes Auto ist ins Hafenbecken von Aschaffenburg gestürzt.

Wie die Polizei am Sonntag in Würzburg mitteilte, hatte die 18 Jahre alte Fahrerin in den frühen Morgenstunden die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Die junge Frau überfuhr einen Grünstreifen und stürzte mit dem Auto ins Wasser.

Wegen der milden Temperaturen waren die Fenster des Autos geöffnet - die drei Frauen und zwei Männer zwischen 18 und 19 Jahren konnten sich so rasch aus dem sinkenden Auto befreien. Sie blieben unverletzt.

Da das Auto direkt in der Hafeneinfahrt lag, konnten zunächst keine Schiffe einfahren. Um den Wagen zu bergen, musste die Polizei einen speziellen Kran beschaffen. Deshalb sei die Bergung auf Montag verschoben worden, sagte ein Sprecher. Der Hafen war weiterhin für Schiffe nicht anfahrbar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare