Diebe brechen Tresore in Schützenhaus auf

+
Ein Waffenschrank mit Sportwaffen.

Würzburg - In einem Würzburger Schützenhaus haben Diebe mehrere Tresore und Spinde aufgebrochen. Ihr Versuch, die Waffenschränke zu knacken, scheiterte nach Polizeiangaben allerdings.

Ob Waffen in den geöffneten Schränken gelagert waren und gestohlen wurden, blieb zunächst unklar. Wie die Polizei in Würzburg am Sonntag mitteilte, drangen die Unbekannten bereits in der Nacht zum Samstag in das Schützenheim ein. Sie erbeuteten 9000 Euro, zerstörten ein Luftgewehr und einen Vorderlader und verstreuten Munition auf dem Boden.

Vorher waren sie ins Vereinsheim eines Golfclubs eingestiegen und hatten einen Schaden von 1300 Euro verursacht. Gestohlen wurde dort nur Münzgeld aus einem Getränkeautomaten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare