Mann fasst an Bahn-Oberleitung und verbrennt

+
Die Oberleitungen der Bahn stehen unter Hochspannung.

Straubing - Eine tödliche Dummheit beging ein 22 Jahre alter Mann am Samstag im Suff: Weil er an die Oberleitung der Bahn fasste, verbrannte er bei lebendigem Leib.

Nach Angaben der Polizei in Straubing war er in einer Gruppe von sieben Leuten unterwegs. Sie kamen von einem Ausflug zurück und waren “leicht bis mittelschwer alkoholisiert“, wie der Polizeisprecher sagte. In Saal an der Donau (Kreis Kelheim) hätten sie dann auf den Zug gewartet und seien auf das Dach eines Waggons gestiegen. Das Opfer habe an die Oberleitung gelangt und sei verbrannt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion