Mit Tempo 250 in die Leitplanke

+
Eine Leitplanke wie diese war die Leidtragende bei dem Autounfall. Der Fahrer selbst flüchtete zu Fuß.

Forchheim/Bamberg - Mit Tempo 250 hat ein Autofahrer auf der regennassen Autobahn 73 in Oberfranken etwa 100 Meter Leitplanke niedergewalzt und ist anschließend zu Fuß geflüchtet.

Den Wagen ließ der 25-Jährige an der Unfallstelle bei Forchheim zurück, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 24 000 Euro zu kümmern. Die Polizei konnte den Mann schließlich bei seiner Freundin in Nürnberg stellen. Wie die Beamten am Sonntag in Bamberg mitteilten, war der Autofahrer bei seiner rasanten Fahrt am Samstagmorgen nicht betrunken. Warum er die Unglücksstelle verließ, war unklar. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare