Wagen überschlagen sich auf Autobahn

Lindau/Neu-Ulm - Ein 35-jähriger Mann aus Vorarlberg hat sich auf der Autobahn 96 mit seinem Wagen überschlagen und ist dennoch mit leichten Verletzungen davon gekommen.

Nach Zeugenaussage hatte sich der Mann mit einem anderen Fahrzeug ein Rennen geliefert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Kurz vor der Landesgrenze habe er seinen Gegner rechts überholen wollen, dies jedoch wegen des langsam fahrenden Verkehrs nicht gekonnt. Der 35-Jährige geriet dabei am Samstag mit seinem Auto ins Schleudern, kam von der Straße ab und überschlug sich auf dem Seitenstreifen. Der Mann wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. An seinem Auto entstand Totalschaden. Die Polizei geht nun Hinweisen nach, nach denen er schon zuvor mit seiner Fahrweise den Verkehr gefährdete.

Auf der Autobahn 7 musste am Samstag eine 18-Jährige nahe Nersingen im Kreis Neu-Ulm einem anderen Wagen ausweichen und kam dabei von der Fahrbahn ab. Auch ihr Auto überschlug sich mehrfach. Alle drei Insassen wurden schwer verletzt. Der Fahrer des anderen Autos fuhr weiter, ohne anzuhalten. Er war knapp vor der 18-Jährigen auf deren Fahrspur gewechselt.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion