Mit Zigarette eingeschlafen: Wohnhausbrand

Eggenfelden/Straubing - Ein angetrunkener Mann ist offenbar mit einer Zigarette eingeschlafen und hat dadurch einen Wohnhausbrand mit mehreren Verletzen und hohem Schaden verursacht.

Wie die Polizei Straubing berichtete, war der 22-Jährige am frühen Sonntagmorgen in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn) stark angetrunken nach Hause gekommen und hatte eine Zigarette geraucht, bevor er einschlief. Als er wenig später vom Feuer aufwachte, mussten er und die anderen Hausbewohner sich schnell in Sicherheit bringen.

Insgesamt erlitten mit dem 22-Jährigen fünf Menschen eine Rauchverletzung, darunter auch ein achtjähriger Junge. Der Schaden beträgt rund 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare