110 Feuerwehrler im Einsatz

Wohnhaus in Flammen: Hoher Sachschaden

Michelau - Ein Brand in einem leerstehenden Wohnhaus im Landkreis Lichtenfels hat die Feuerwehr auf Trab gehalten und einen hohen Sachschaden verursacht.

Bei einem Brand in einem leerstehenden Familienhaus in Michelau im Landkreis Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden von 150.000 Euro entstanden, verletzt wurde niemand. Rund 110 Einsatzkräfte vor Ort brachten das Feuer unter Kontrolle. Wie die Polizei mitteilte, brannte der Dachstuhl vollständig aus. Das darunter liegende Stockwerk wurde, wie ein angrenzendes Nachbarhaus, beschädigt. Das Haus war zum Zeitpunkt des Brandes unbewohnt, es sollte renoviert werden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare