Millionen-Schaden nach Brand in Maschinenhalle

Alerheim - Die Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Betriebs ist in der Nacht zum Montag bei Alerheim (Landkreis Donau- Ries) ausgebrannt.

Der durch das Feuer entstandene Sachschaden wird auf bis zu 1,2 Millionen Euro geschätzt. Die Polizei war zunächst von einem Schaden in Höhe von 800 000 Euro ausgegangen. Wie die Polizei mitteilte, lagerten in dem freistehenden Gebäude mehrere Maschinen sowie drei Traktoren. Außerdem waren Getreide, Stroh- und Heuballen in der Halle untergebracht.

Die Feuerwehr war mit 220 Mitarbeitern im Einsatz. Die Polizei geht davon aus, dass die Lösch- und Aufräumarbeiten noch bis zum Montagnachmittag dauern werden. Die Brandursache war zunächst unklar. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare